Rromano Festival | 8.9.2018 | Berlin

romani | english | español | français | italiano | jugo | magyar | ελληνικά | български | română

Liebe Freund*innen, liebe Schwestern, liebe Brüder,

Verbrechen gegen Rom*nja in ganz Europa nehmen stetig zu. Der gesellschaft­liche Aufschrei jedoch bleibt aus. Rom*nja werden behördlich gezählt, ihre Häuser in Brand gesetzt. In der Ukraine wurden ein Mann und eine Frau bei einem neo­faschistischen Anschlag ermordet. In Griechenland wurde eine 13-Jährige erschossen. In Berlin wurde auf einen 7-Jährigen geschossen.

Ganz besonders freut es uns, dass wir Vertreter*innen von Romaorganisationen aus der Ukraine und Serbien zum Festival begrüßen dürfen. Diese werden in den Workshops ihre Sicht zu den aktuellen Geschehnissen berichten. Ein internes Netzwerktreffen mit dem Rromano Bündnis Berlin und den internationalen Vertreter*innen wird im Rahmen eines Kurzfilms zum Gesamtfestival bis Ende diesen Jahres in einer weiteren Veranstaltung des Rroma Info Centrums präsentiert.

Gefördert von:

Neuigkeiten von unserem Stadtrundgangsprojekt

Während unsere jugendlichen Stadtführer*innen fleißig an der Weiterentwicklung ihres Stadtrundgangs arbeiten, werden regelmäßig weiter Rundgänge durchgeführt, zuletzt mit einer Studierendengruppe aus Colorado, USA und im Begleitprogramm des Thementages Sinti und Roma der Zentral- und Landesbibliothek Berlin. Eindrücke von den Rundgängen gibt es hier: https://femgeniuses.com/2017/06/17/the-porajmos-the-hidden-narratives-of-the-roma-and-sinti/ und hier: https://www.facebook.com/DokuZ-Sinti-und-Roma-Berlin-312641335775436/.

Colorado College